Tafel Erlangen


Überblick

Die Erlanger Tafel: Lebensmittel retten. Menschen helfen. 

Armut macht sich oft bereits beim Einkauf bemerkbar: Wer lediglich ein geringes Budget zur Verfügung hat, spart oft an der Ernährung. Frisches Obst und Gemüse, Fleisch und Milch stehen nur selten auf der Einkaufsliste. Gleichzeitig werfen Supermärkte, Hotels und Großhändler*innen genau diese Güter oft aus Vorsicht vorzeitig weg, obwohl ihr Zustand einwandfrei ist. 

Deshalb bemüht sich die Tafel Erlangen als Initiative im Diakonischen Werk Erlangen um einen Ausgleich: Lokale Geschäfte geben der Tafel nicht verkaufte Waren ab. Die Ausgabestellen verteilen diese vollwertigen Lebensmittel an bedürftige Personen in Erlangen und Umgebung.

 

»Tafel Mobil« – das sind die Engel der Tafel Erlangen. Die Mitarbeitenden liefern Lebensmittel zu den Menschen nach Hause, die nicht selbst zur Tafel kommen können. Zum Beispiel, weil sie zur Corona-Risikogruppe gehören. (Gedreht wurde vor Beginn der Maskenpflicht in Bayern.)

Ausgabestellen

Weitere Informationen

Ausstellung von Tafelausweisen

Veränderung aufgrund der Coronapandemie: 

Neuausstellungen und Verlängerungen von abgelaufenen Tafelausweisen finden bis auf weiteres immer dienstags von 10.00 - 12.00 Uhr in der Ausgabestelle Schillerstraße (Schillerstraße 52a, 91054 Erlangen) statt.

Bitte kommen Sie mit Ihren gültigen Einkommensunterlagen dort hin (Sozialhilfebescheid, Rentenbescheid, ErlangenPass etc.).

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Nachsicht!
Ihre Diakonie Erlangen

Die Verteilung der Lebensmittel erfolgt gegen einen symbolischen Beitrag von 2 – 3 Euro. Dieser richtet sich nach der Größe der Familie. 

Damit das Verteilen der Lebensmittel geordnet geschehen kann, gibt es in manchen Ausgabestellen fest geregelte Abholzeiten. Diese finden Sie im Downloadbereich

Die Idee der Tafel stammt aus den USA. Bereits seit den 80er Jahren wird hier über entsprechende Aktivitäten berichtet. Die erste Tafel in Deutschland entstand 1994 in Berlin. Es folgten rasch weitere, so auch 1996 die Erlanger Tafel. Sie war zunächst eine Initiative einiger Studierenden. Heute gibt es im Bundesgebiet ca. 880 Tafeln, die im »Bundesverband Deutsche Tafel e.V.« zusammengeschlossen sind. Mehr Informationen über die deutschen Tafeln (Adressen, Grundsätzliches, etc.) erhalten Sie hier.

Unterstützer*innen und Förderverein

Um weitere Mittel für die Arbeit der Tafel zu mobilisieren, wurde der Förderverein Tafel Erlangen e.V. gegründet. Der Förderverein unterstützt die Erlanger Tafel durch Mitgliedsbeiträge und Spenden oder organisiert je nach Anlass verschiedene Aktivitäten (Infostände, Sammlungen etc.). Der Geschäftsbetrieb wird über das Büro der Erlanger Tafel in der Raumerstraße abgewickelt.

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Das heißt unter anderem, dass für Spenden entsprechende Quittungen ausgestellt werden können, die steuermindernde Wirkung für die Spender*innen haben.

Auch Sie können die Tafel unterstützen

Wenn Sie Mitglied werden wollen, können Sie sich die Beitrittserklärung herunterladen. Der Jahresbeitrag beträgt nur 15 Euro plus einer freiwilligen Spende nach Ihrem Ermessen.

Natürlich können Sie uns auch mit Ihrer freien Zeit helfen und im Ehrenamt bei uns mitarbeiten.

Unterstützt wird die Tafel seitens vieler lokaler Geschäfte, evangelischer und katholischer Kirchengemeinden und der Stadt Erlangen und der Sparkasse Erlangen. Hier gilt ein herzlicher Dank.

Podcasts

Hoffnung zum Hören - der KHG-Podcast Elke Bollmann im Gespräch mit Sarah von der Katholischen Hochschulgemeinde Erlangen

Funklust Mischpult Uniradio Zu Besuch in der Tafel Erlangen

1. Hoffnung zum Hören - der KHG-Podcast Elke Bollmann im Gespräch mit Sarah von der Katholischen Hochschulgemeinde Erlangen
2. Funklust Mischpult Uniradio Zu Besuch in der Tafel Erlangen

Nützliche Links und Downloads

Aktuelles alle anzeigen

Diakonie Magazin

Kontakt

Elke Bollmann Einrichtungsleitung

Raumerstraße 9
91054 Erlangen

(09131) 63 01 – 129
0172 824 51 01
(09131) 63 01 – 120 (Sekretariat)

tafel@diakonie-erlangen.de

Förderer und Partner

Hilfe im Leben – Diakonie Erlangen