Startseite | Schreiben Sie uns | Alle Kontakte in der Übersicht
Sie sind hier: Startseite >> 

DIE DIAKONIE ERLANGEN WÜNSCHT EIN GESEGNETES WEIHNACHTSFEST UND EIN BEHÜTETES NEUES JAHR!

Viele Privatpersonen sowie Unternehmen, Gemeinden und Hilfsinitiativen aus der Region haben sich im Jahr 2018 mit Herz und Engagement für unsere Klientinnen und Klienten eingesetzt. Zahlreiche Spenden sowie unzählige Arbeitsstunden von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden sind Familien, Jugendlichen und ausgegrenzten Frauen und Männern zu Gute gekommen.

 

Ohne Ihr Engagement könnten wir die Menschen in der Stadt und Region nicht so vielfältig und weitreichend unterstützen. Wir danken Ihnen dafür von Herzen!

 

Eine gesegnete und behütete Weihnachtszeit sowie Kraft und Mut fürs neue Jahr wünscht Ihnen Ihre Diakonie Erlangen!

„Die Heilige Familie reisend zwischen der evangelischen und katholischen Peter- und Paul-Kirche“. Emporenbild (wohl von Prof. Karl Selzer, Nürnberg) aus der Katholischen Kirche St. Peter und Paul Erlangen-Bruck. Foto: © Katholische Kirchenstiftung St. Peter und Paul, Erlangen-Bruck / Klaus-Dieter Schreiter

Aktuelles

Lions auf Beutezug für die Tafelkunden

Die durch den Past-Präsident Prof. Christof Schöfl ins Leben gerufene 100 x 100 Aktion geht in die nächste Runde. Der amtierende Präsident des Lions Club Herzogenaurach Herr Herbert Schöttner und Herr Klaus Deißenberger vom Lions Club besuchten die Tafelausgabestelle Herzogenaurach. Im Gepäck hatten sie Lebensmittelgutscheine der Fa. Edeka Bächmann in Höhe von stolzen 3.000,- €.
Mehr lesen!



 

Traditionelle Weihnachts-Spendenübergaben der Sparkasse

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach setzt auch in 2018 ihre vorweihnachtliche Tradition mit der jährlichen Weihnachtsspenden-Übergabe fort. Dabei unterstützt sie gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Verbände und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung.
Mehr lesen!



 

300 Adventskalender: Sparda-Bank beschenkt Kinder aus Erlangen

Genossenschaftsbank spendet erneut 300 Adventskalender an Kinder einkommensschwacher Familien aus Erlangen.
Mehr lesen!



 

Hinschauen, wo andere wegsehen - Erste Hilfe gegen Armut

Unter dem Motto „Hinschauen, wo andere wegsehen!“ sammelt die Diakonie Erlangen Spenden für bedürftige Menschen vor Ort. Eingesetzt werden die Spendengelder vor allem, „wenn Hilfe unbürokratisch und schnell benötigt wird“, so Hartmut Walter von den Hilfen für Menschen in Wohnungsnot.
Mehr lesen!



 
Treffer 1 bis 4 von 83
<< Erste < Vorherige 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 Nächste > Letzte >>

Wir suchen Sie: Ehrenamtliche Mitarbeitende für die Erlanger Fundgrube

Zu Ihren Aufgaben gehört das Sortieren und Prüfen der gespendeten Kleidung, die Mitarbeit bei der Kleiderausgabe und in der Kundenberatung. Sie sind kontaktfreudig und offen im Umgang mit Menschen? Dann sollten wir uns kennen lernen!  Bitte melden Sie sich:  monika.koehler(at)diakonie-erlangen.de; Tel: 09131/6301143 
Wir freuen uns auf Sie!
| Weitere Informationen

Termine

Fotoausstellung verlängert! Tafel Ausgabestelle Büchenbach wird 20 Jahre

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Ausgabestelle Büchenbach der Tafel Erlangen wird im Bürgertreff Isar 12 eine Fotoausstellung zur Arbeit der Tafel gezeigt.
Mehr lesen!



 

Öffnungszeiten

Dienstag 10 bis 16 Uhr

Mittwoch 10 bis 16 Uhr

Donnerstag 13 bis 18 Uhr

Freitag 10 bis 14 Uhr

 

Ihre Spende hilft!

Spendenkonto:

Diakonie Erlangen
IBAN: DE46 7635 0000 0060 0258 74
BIC: BYLADEM1ERH
Sparkasse Erlangen

 

Bitte Verwendungszweck (z.B. Einrichtung oder Spendenprojekt) und Ihre Adresse angeben.

 

Per Klick auf den folgenden Button gelangen Sie zum Spendenformular:

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 16.12.2018:
Losungstext:
Meine Schuld ist mir über den Kopf gewachsen; sie wiegt zu schwer, ich kann sie nicht mehr tragen.
Psalm 38,5
Lehrtext:
Der Engel sprach zu Josef: Maria wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden.
Matthäus 1,21