Erste Hilfe gegen Armut

Erste Hilfe - und mehr

»Die Würde des Menschen ist unantastbar.« Dieser Satz steht im Grundgesetz. Aber empfindet so auch ein Mensch, der auf der Straße lebt? Der auf Lebensmittelspenden angewiesen ist oder in Mülltonnen nach Pfandflaschen sucht? Immer teurere Mieten, geringes Einkommen, Krankheit und ungeplante Anschaffungen sind für viele Menschen eine große Belastung. Auch immer mehr alte Menschen mit kleiner Rente, Geringverdienende und Alleinerziehende kommen trotz aller Anstrengung nicht über die Runden. Besonders hart trifft es Kinder.

Mehrere Einrichtungen der Diakonie Erlangen leisten Armutshilfe: Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA), die Hilfen für Menschen in Wohnungsnot, die Tafel und die Bahnhofsmission unterstützen Menschen in Not dabei, ihren schwierigen Alltag zu meistern.

Die Diakonie Erlangen schreibt Menschen in Not nicht ab

Unsere Mitarbeitenden beraten und vermitteln Hilfe vor Ort. Wir unterstützen bei der Job- und Wohnungssuche und überbrücken notfalls auch akute finanzielle Notlagen. Bitte helfen Sie uns dabei: Mit Ihrer Spende für bedürftige Menschen in unserer Stadt und Region. Herzlichen Dank!

Spendenkonto:
Diakonie Erlangen
IBAN: DE46 7635 0000 0060 0258 74
BIC: BYLADEM1ERH
Sparkasse Erlangen
Stichwort: Armut

Hier können Sie einfach und sicher online spenden.

Weitere Informationen zum Spendenprojekt erhalten Sie im Flyer.

Aktuelles alle anzeigen

Kontakt

Jochen Nußbaum Leiter Spenden/Fundraising

Raumerstraße 9
91054 Erlangen

(09131) 6301 - 116
(09131) 6301 - 120

jochen.nussbaum@diakonie-erlangen.de

Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um das Thema Spenden

Hilfe im Leben – Diakonie Erlangen