Traditionelles Weihnachtsessen der Bahnhofsmission Erlangen

Es ist ein liebgewonnenes Ritual: Mitte Dezember lädt die Bahnhofsmission Erlangen ihre Stammgäste zu einem Weihnachtsessen in den Calvinsaal ein. Am Ende der Feier erhält jeder Gast noch eine persönliche Geschenktüte sowie Lebkuchen – gespendet von der Bürgerstiftung Erlangen und Siemens.

Florian Prester (Rotary Club Erlangen Schloß) teilt das Weihnachtsessen aus . Er servierte Hirschgulasch mit Kloß und Blaukraut.

Nach den Einschränkungen während der Corona-Pandemie feierte die Erlanger Bahnhofsmission endlich wieder eine Besucherweihnacht mit großem Mittagstisch im Calvinsaal der Hugenottenkirche.  Dabei wurden die Gäste mit einem Weihnachtsmenü des Restaurants »Mein lieber Schwan« – bestehend aus Hirschgulasch, Kloß und Rotkohl bewirtet. Im Anschluss genossen die 32 geladenen Missionsgäste bei Kaffee und Weihnachtsgebäck einen besinnlichen Advent mit gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern, der Weihnachtsgeschichte und einer kurzen Andacht.

Am Ende der Feier erhielt jeder Gast noch eine persönliche Geschenktüte mit einem Einkaufsgutschein über 30 Euro von Kaufland – gesponsert vom Leo Club – und einer Lebkuchentüte – gespendet von der Bürgerstiftung Erlangen.

Die Bahnhofsmission bietet seit 1954 in der Wärmestube am Bahnhof seelsorgerische Gespräche, Beratung und Weitervermittlung an andere soziale Einrichtungen an. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich telefonisch oder per E-Mail bei Claudia Steubing melden.

Kontaktperson:
Claudia Steubing
T. (09131) 63 01-360
bahnhofsmission@diakonie-erlangen.de
www.diakonie-erlangen.de/Bahnhofsmission

Hilfe im Leben – Diakonie Erlangen