Startseite | Schreiben Sie uns | Alle Kontakte in der Übersicht
Sie sind hier: Startseite >> 

Nachträgliche Bescherung

Die Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Herzogenaurach hat eine Spende von 1.200,- € an die Diakonie Erlangen übergeben. Die Spendensumme ist der Erlös des Standes der Kirchengemeinde beim Weihnachtsmarkt der Stadt Herzogenaurach.

Durch viele Sachspenden und das große Engagement von über 40 Ehrenamtlichen konnte fast der gesamte Verkaufserlös dem Projekt „ Wenn es schwer ist, Kind zu sein“ der Diakonie zu Gute kommen.

 

Pfarrerin Andrea Schäfer betonte bei der Übergabe: „Der Kirchenvorstand hatte sich im Vorhinein dafür entschieden, 2018 den Erlös an ein Projekt in der Region gehen zu lassen. Die Diakonie Erlangen unterstützt damit z.B. in der „Familienpflege“ und in den „ambulanten erzieherischen Hilfen“ Kinder und deren Familien die von Armut betroffen sind.“

 

Jochen Nußbaum, Fördererbetreuer der Diakonie freut sich über diese nachträgliche Bescherung: „Gerade schnelle und unbürokratische Hilfeleistungen sind für notleidende Kinder und Jugendliche sehr wichtig. Mit der Spende werden wir viel Gutes in der Region bewirken können. Im Namen der Diakonie danke ich allen Beteiligten, insbesondere den vielen Ehrenamtlichen, die mit Sachspenden und Engagement zu diesem Erfolg beigetragen haben!“

Meldung vom: 06.02.2019

Ihre Spende hilft!

Spendenkonto:

Diakonie Erlangen
IBAN: DE46 7635 0000 0060 0258 74
BIC: BYLADEM1ERH
Sparkasse Erlangen

 

Bitte Verwendungszweck (z.B. Einrichtung oder Spendenprojekt) und Ihre Adresse angeben.

 

Per Klick auf den folgenden Button gelangen Sie zum Spendenformular: