Startseite | Schreiben Sie uns | Alle Kontakte in der Übersicht

Mama ist krank - was nun?


Familien in Not brauchen Ihre Unterstützung!

 

„In unserer schwierigen Situation konnten wir uns zu 100 Prozent auf die Familienpflege der Diakonie verlassen. Gut, dass es Euch gibt!“

Gudrun Weiler, Hausfrau und Mutter

 

 

Krankheit, Unfall oder eine Risikoschwangerschaft können Familien schnell aus der Bahn werfen. Der Alltag wird zum Ausnahmezustand, wenn sie plötzlich Kinder und Beruf neu organisieren müssen.

 

So auch bei Familie Weiler. Als die Mutter zum wiederholten Mal operiert werden muss, ist die Sorge groß. „Zuerst war ich im Krankenhaus, dann ans Bett gefesselt. Ich wollte aber vor allem, dass meine Kinder gut versorgt sind“, sagt Anja Weiler. Ihre Hausärztin empfahl ihr die Familienpflege der Diakonie.

 

In Erlangen und Umgebung sorgen fünf ausgebildete Familienpflegerinnen für Entlastung in Krisenfällen. Sie betreuen und versorgen Kinder und kranke Familienmitglieder, kümmern sich um Haushalt und Hausaufgaben.

 

Familienpflegerin Katharina Scharf berichtet von ihrem Einsatz bei Familie Weiler: „Wichtig war, dass die Kinder die vertraute Umgebung und ihren gewohnten Tagesablauf beibehalten konnten. So konnte sich die Mutter unbelastet auf ihre Genesung konzentrieren.“ Anja Weiler nickt: „Katharina ist uns allen in dieser Zeit eine große Stütze gewesen. Ich weiß nicht, wie wir es ohne sie geschafft hätten!“

 

Um diese wichtige Familienpflege leisten zu können, ist die Diakonie auf Spenden angewiesen. Denn die Entgelte der Krankenkassen und anderer Kostenträger reichen nicht aus, um die Kosten zu decken. Damit wir auch in Zukunft Familien in Not helfen können, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.

 

Wir danken Ihnen von Herzen!

 

Spendenkonto:

Diakonie Erlangen

IBAN: DE46 7635 0000 0060 0258 74

BIC: BYLADEM1ERH

Sparkasse Erlangen

Stichwort: Familienpflege

 

Ihre Spende kommt gut an! Die Diakonie Erlangen ist als gemeinnützig anerkannt, deshalb können Ihre Spenden steuerlich geltend gemacht werden.

 

Wenn Sie Fragen zum aktuellen Spendenaufruf oder rund um das Thema „Spenden“ haben: Jochen Nußbaum von der Spenderbetreuung informiert Sie gerne.

 

Hier können Sie sich die folgenden Dokumente herunterladen:

 

Faltblatt „Mama ist krank – was nun?.pdf

 

Ihre Spende wirkt! Unterstützen Sie jetzt eines unserer Projekte mit einer Spende. Herzlichen Dank!

 

Zur Pressemitteilung

Spenden und Fundraising

  E-Mail senden

 

Jochen Nußbaum

 

Tel 09131/6301-116

Fax 09131/6301-120

Raumerstraße 9

91054 Erlangen

  Lageplan

Ihre Spende hilft!

Spendenkonto:

Diakonie Erlangen
IBAN: DE46 7635 0000 0060 0258 74
BIC: BYLADEM1ERH
Sparkasse Erlangen

 

Bitte Verwendungszweck (z.B. Einrichtung oder Spendenprojekt) und Ihre Adresse angeben.