Startseite | Schreiben Sie uns | Alle Kontakte in der Übersicht

Durch viele Partner gefördert: Die Jugendwerkstatt

Die Jugendwerkstatt Erlangen besteht seit 1984. Die Jugendwerkstatt ist ein Unternehmen der Diakonie Nürnberg-Erlangen gemeinnützige GmbH und steht im engen Verbund mit der Stadtmission Nürnberg als übergeordnetem Träger. Circa 20% des Haushaltsvolumens erzielt die Jugendwerkstatt durch Erlöse von Auftragsarbeiten.

 

Ziele

Das Ziel unserer Jugendwerkstatt ist es, durch eine umfassend begleitende, fundierte Berufsausbildung den offensichtlichen Kreislauf aus Benachteiligung und Perspektivlosigkeit zu beenden.

Die Jugendwerkstatt setzt sich folglich für die berufliche Integration der Auszubildenden in den Arbeitsmarkt und deren soziale Integration in die Gesellschaft ein. Sowohl mit der handwerklichen Qualifizierung durch unsere Ausbilder als auch durch verschiedene Hilfsangebote der pädagogischen Fachkräfte versuchen wir diese Ziele zu erreichen. Dazu gehört auch das erfolgreiche Bestehen des Ausbildungsjahres oder des Ausbildungsabschlusses.

Ziel der Jugendwerkstatt ist es außerdem, die Auszubildenden in ihrer Persönlichkeit zu stabilisieren, Defizite aufzuarbeiten und negative Lernerfahrungen zu kompensieren. Das Erreichen eines Ausbildungsabschlusses ist die Grundlage für eine dauerhafte sozialversicherungspflichtige Anstellung.

 

Konzept

Die Jugendwerkstatt erreicht diese Ziele durch die drei Säulen, auf denen ihre Arbeit mit den jungen Menschen aufbaut: Beschäftigung und Begreifen – Bildung und Ausbildung – Beratung und Hilfe                                                                                                      

Das „Begreifen“ von Holz, das wortwörtliche „Erarbeiten“ von Erfolgserlebnissen, sowie die individuell angepassten pädagogischen Hilfen zur Bewältigung von Problemen sind die Basis zur eigenständigen Organisation des Lebensalltags. Gemeinsam mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickeln wir realistische Lebensperspektiven.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die die Jugendwerkstatt mit einem anerkannten Fachwerkerzeugnis oder einem Gesellenbrief verlassen, haben auf dem Arbeitsmarkt hohe Chancen auf eine zufriedenstellende berufliche Laufbahn.

 

Förderung

Der Europäische Sozialfonds „ESF“ ist der größte Zuschussgeber der Jugendwerkstatt. Unterstützung erfährt das Projekt außerdem durch die Bayerische Staatsregierung, das Jugendamt der Stadt Erlangen, die Evangelische Landeskirche Bayern und die GGFA AÖR Erlangen („Options-Kommune“). Das Jobcenter Erlangen-Höchstadt beteiligt sich zudem an den Sach- und Personalkosten.

Ohne die Unterstützung dieser Partner wäre der Erfolg unserer Jugendwerkstatt nicht zu gewährleisten. Dafür sagen wir auch im Namen unser Auszubildenden herzlichen Dank.

 

 

 

 

Jugendwerkstatt

 E-Mail senden

 

Wolfgang Gremer, Einrichtungsleiter
 

Tel 09131/6301-340

Fax 09131/6301-345

Sonnenstraße 23

91058 Erlangen-Eltersdorf

 Lageplan

Ihre Spende hilft!

Spendenkonto:

Diakonie Erlangen
IBAN: DE46 7635 0000 0060 0258 74
BIC: BYLADEM1ERH
Sparkasse Erlangen

 

Bitte Verwendungszweck (z.B. Einrichtung oder Spendenprojekt) und Ihre Adresse angeben.